Home
Kindertageseinrichtung
Krippengruppe
Räumlichkeiten
Gebühren
Aufnahme
Pädagogische Arbeit
 • Tagesablauf
 • Sauberkeitserziehung
 • Übergangsphase
  • Basiskompetenzen
Beobachtung
Elternarbeit
Kindergarten
Hausaufgabenbetreuung
Anmeldung, Gebühren
Elternpost download
Fortbildung
Elternarbeit
Zusammenarbeit
Förderverein
Kindergartenordnung
Presse
Rechtliche Hinweise
« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Design by SITEFACT

Beobachtung


Bei Kleinkindern ist die Beobachtung sehr wichtig um einen Einblick in ihre Interessen- und Bedürfnislagen zu gewinnen. Folglich ist die gezielte und reflektierte Beobachtung Grundlage für eine gute Planung.

 

 

Das Tun der Kinder in offenen Spielsituationen steht im Mittelpunkt: Was spielt das Kind? Mit welchem Material beschäftigt es sich? Aus welchem Grund hat es genau diese Beschäftigung gewählt? Welches Ziel hat es? Wie und warum endet die Beschäftigung?

Daraus schließen weiterführende Fragen im nächsten Schritt: Welche Hilfestellungen könnte dem Kind nützen? Könnte ein bestimmtes Material, das Eingreifen der Pädagogin oder eine bestimmte Übung dazu beitragen, dass das Kind seine Beschäftigung gerne fortführt? 

 

Beobachtung und Dokumentation stehen in unmittelbaren Zusammenhang, denn erst die Dokumentation macht es möglich, Bildungs- und Lernprozesse für Kinder, Eltern und Team erkennbar darzustellen. Sie sind Grundlage für die Unterstützung der kindlichen  Entwicklungsprozesse sowie den Dialog mit dem Kind und seiner Familie.

 

 

Portfoliokonzept

Portfolio ist eine kompetenz- und stärkenorientierte Beobachtungs- und Dokumentationsmethode. In einem Ordner wird die Entwicklung des Kindes vom ersten Tag an in Text und Bild dokumentiert.

 

Die Erzieherinnen sammeln alle Dokumentationen über den individuellen Entwicklungsverlauf des Kindes. Immer positiv und wertschätzend und mit dem Ziel, dass  Stolz und Zuversicht über Geschafftes entsteht. 

 

Das Portfolio dient als Arbeitsmittel der Erzieherinnen und dient der Entwicklungsbegleitung.  Außerdem ermöglicht es den Eltern anschaulichen Einblick in die Entwicklung ihres Kindes und dient als Grundlage der regelmäßigen Elterngespräche. Nicht zuletzt aber führen wir das Portfolio für das Kind selbst. Es erfährt in dem Order etwas über sich.

 

Deshalb erfolgt die Darstellung in einer Form, die das Kind versteht und die es stolz macht. Wir erzählen die Geschichte des kindlichen Lernens spannend und bewegend, aber auch fachlich informativ.

Das Portfolio wird sichtbar im Gruppenraum aufbewahrt. Das Kind darf sich den Ordner jederzeit nehmen und anschauen.

 

Schriftliche Entwicklungsbeobachtung und -dokumentation

 

Beobachtet werden in der Krippengruppe Fertigkeiten in den Bereichen: Motorische,  soziale, emotionale, sprachliche und kognitive Entwicklung.

Dadurch erhalten wir einen Einblick über den Stand der jeweiligen Entwicklungsphase des Kindes. Auf diesem Weg gewonnene Informationen bilden eine Orientierung  für die Gestaltung pädagogischer Angebote für das Kind, die es seinem Entwicklungsstand angemessen fördern.

 

 

 

„WACHSEN heißt nicht, möglichst schnell möglichst groß werden. Wachsen heißt: ganz behutsam und allmählich die uns eigene und angemessene Größe entwickeln,

bis wir den Himmel in uns berühren.“